Gili Gede und Bali

Nachdem wir unsere Pläne nochmals geändert haben, möchten wir diese gerne mit euch teilen. 😊

Gili Gede gehört zu den südlichen Gilis und ist momentan noch von den Touristenmassen verschont. Es ist wirklich noch ein kleines Paradies. Gerade einmal 12 Homestays gibt es auf der kleinen Insel und zum Schnorcheln ist sie ein absoluter Traum. Unsere Unterkunft war sehr einfach eingerichtet. Wir hatten zwar kein fließend Wasser aber Strom gab es schon mal 😊. Das Motto der Unterkunft war „The Art of Doing Nothing“. Außer Yoga und Schnorcheln machten wir wirklich nichts. Es gab ja auch nichts zu tun 😉.

Von Gili Gede ging es mit dem Speed-Boot direkt nach Bali Pantai Sanur. In nur 1,5 Std. waren wir am Hafen angekommen. Dort wartete bereits unser Fahrer auf uns, welche wir von Gili Gede aus organisiert hatten. Auf Bali angekommen, waren wir im ersten Moment erschüttert. Es war so laut uns so viel los auf den Strassen. Unser Homestay in Uluwatu war in einer Seitenstraße gelegen und somit etwas ruhiger. Dort hatten wir eine kleine Terrasse und einen schönen Garten. Nach drei Tagen hatten wir allerdings den Entschluss gefasst, doch früher abzureisen und die letzten drei Nächte in Ubud im Grünen zu verbringen. Die Besitzer des Homestays sind uns sehr entgegen gekommen und haben uns früher gehen lassen. Sogar das Geld für die Unterkunft und den bereits bezahlten Scooter haben wir zurückbekommen.

In Ubud angekommen war uns sofort klar, dass dies die richtige Entscheidung war. In der Stadt war es zwar auch laut und sehr voll, aber dennoch anders. Unsere Unterkunft lag inmitten von Reisfeldern. Von der Strasse aus mussten wir ca. 1,5 km zu Fuß zurücklegen, bis wir sie erreichten.

Alles um uns herum war grün und blühte…einfach traumhaft schön. In der Nacht kühlte es auf ca. 25°C ab. Dies war zum Schlafen sehr angenehm. Wir besuchten Tempel und vertrieben uns die Zeit auf dem Markt und in den Gassen der Stadt.

Nun ist unser zweiter Teil der Reise bald zu Ende. Am 31.12. geht’s mit dem Flieger ab nach Australien. Indonesien hat uns sehr gut gefallen, im speziellen die Menschen und ihre freundliche und immer zufriedene Art. Jetzt freuen wir uns auf Australien und hoffen gegen Kost und Logie ein wenig arbeiten zu dürfen. So langsam wird’s auch mal wieder Zeit…

Jetzt aber: Guten Rutsch! 😊

  1. Ah, der Blog lebt noch…..
    Wenn wir Eure Bilder so ansehen…….. und bei uns ist es bäh-neblig-kalt……., dann wünschen wir Euch (…. a bisserl neidisch sind wir schon….) weiterhin einen erlebnisreichen, entspannenden Trip.
    Habt einen guten Start ins neue Jahr und viel Spass beim Känguruh streicheln!!
    Viele liebe Grüße, VerMaEm

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: